Texte & Dokumente




Gottesdienst zum Tag der Schöpfung 2020

wEinklang – Rückblick auf den Tag der Schöpfung 2020

Ort: Park “Alter Ginnheimer Friedhof”

Am 13. September, am frühen Abend, sammelten sich etwa 100 Menschen im Park „Alter Ginnheimer Friedhof“ zu einem Gottesdienst zum Tag der Schöpfung. Unter den Jahrhundert alten Bäumen sprach die Schöpfung an diesem Spätsommerabend ihre eigene Sprache. Bei allen Sorgen über den menschlichen Einfluss auf die Schöpfung versuchte die bundesweite Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) mit dem Thema „wEinklang“ die freudenvolle Gabe der Schöpfung zu betonen. Die Schöpfung ermöglicht menschlichen Genuss, sie bietet ein Zuhause an, das das volle Leben gewährt. Wein steht als Symbol für dieses gute Leben. Der „wEinklang“ ist die Bitte darum, dass Menschen so im Einklang mit der Schöpfung leben, dass das volle Leben nicht gefährdet wird.

Angelehnt am Thema, das wEinklang, erläuterte David Schultze, Pastor der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) am Oeder Weg, dass die Schöpfung nicht nur ein Segen für den Menschen ist, aber im besten auch eine Freudenquelle für den Schöpfer. Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Posaunenchor der Ev. Bethlehemgemeinde, einer Singgruppe der Neuapostolischen Kirche und ein Sänger aus der FeG gestaltet.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurden auf dem Vorplatz der benachbarten Bethlehemgemeinde Wein und Trauben geteilt.

Tim van de Griend
13. Oktober 2020



Gottesdienst zum Tag der Schöpfung 2019 – „Salz der Erde“

Ort: Gemeindezentrum der Alt-Katholischen Gemeinde in der Basaltstraße

Am 1. September 2019 trafen sich ca. 40 Personen unterschiedlicher Konfessionen zum Schöpfungsgottesdienst der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Frankfurt im Gemeindezentrum der Alt-Katholischen Gemeinde in der Basaltstraße. Der Vorsitzende der ACK Pfarrer Tim van de Griend legte in seiner Predigt schlüssig dar, dass es oft die scheinbar so selbstverständlichen Dinge sind, die uns so schwerfallen, in unserem Bemühen, Salz der Erde zu sein. Er berief sich dabei auf den reformierten schweizerischen Theologen Karl Barth, der sich in seiner Schrift „Christengemeinde und Bürgergemeinde“ mit dem Verhältnis von Kirche und Staat auseinandersetzt und zu dem Schluss kommt, dass es eine wesentliche Aufgabe der Christengemeinde sei, die Anliegen der Bürgergemeinde im Gebet vor Gott zu tragen. Das gilt auch für die gemeinsame Verantwortung für die Schöpfung, die Gott uns anvertraut hat. Michael Schütrumpf von der Neuapostolischen Kirche fasste dieses Anliegen in den Fürbitten noch einmal eindringlich zusammen. Als sichtbares Zeichen der vollen Kirchen- und Kommuniongemeinschaft, die die Kirchen der Anglican Communion und die Alt-Katholischen Kirchen der Utrechter Union seit 1931 miteinander verbindet, feierten Reverend Edda Wolff, Pfarrerin der Anglican-Episcopal Church of Christ the King und der alt-katholische Pfarrer Christopher Weber gemeinsam mit der versammelten Gemeinde das Abendmahl. Pfarrer Christopher Weber



Versöhnte Zukunft

Gelebte Ökumene in Frankfurt – heilen – teilen – stärken

Sonntag, den 29. Oktober 2017, ab 14.30 Uhr, Treffpunkt: Dom

Wussten Sie, dass der Dom einmal kurze Zeit evangelisch war?

Frankfurt ist eine Stadt der konfessionellen und kulturellen Vielfalt. Das Miteinander war in der Vergangenheit nicht immer einfach und friedlich, sondern phasenweise auch von Spannungen geprägt.

Wie wurden religiöse Minderheiten in Frankfurt behandelt?
Welche Konflikte gab es dabei?
Und wie wirken solche Erinnerungen bis heute nach?

Die AcK Frankfurt lädt anlässlich des Jahres zum Reformationsgedenken ein, der bewegten Geschichte der innerchristlichen Auseinandersetzung und ökumenischen Verständigung in Frankfurt nachzu- gehen und nachzu- hören, sowie über eigene Erfahrungen und Erinnerungen ins Gespräch zu kommen.

Flyer Versöhnte Zukunft [1,66 MBytes]

ACK Leitlinien [150,26 KBytes]

Gebet aus Aleppo [33,1 KBytes]

Religions for Peace
Middle East/North Africa Council
Call for Peace in Syria Statement, Larnaca, Feb.2012 [83,16 KBytes]

Dokumentation der Tagung ansehen oder downloaden

Gottes Schöpfung feiern

Gottes Schöpfung feiern

Schöpfungstag und Schöpfungszeit – 1. September bis Erntedank

Gottes Schöpfung feiern 355 KB

Gottes Schöpfung feiern 2016

Schöpfungstag und Schöpfungszeit – 1. September bis Erntedank

Tag der Schöpfung 2016 1,13 MB

Charta Oecumenica

CHARTA OECUMENICA

Leitlinien für die wachsende Zusammenarbeit unter den Kirchen in Europa

Charta Oecumenica 40 KB